Blog : Onkologie

St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln 2020

St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln 2020

St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln

20192018Veränderung in %
Fachabteilungen440,0%
Planbetten1601600,0%
Stationäre Patienten5.9286.179-4,1%
Ambulante Patienten16.16216.1360,2%
Behandlungstage44.24645.837-3,5%
Verweildauer im Ø (Tage)7,57,40,9%
Case Mix Index0,9840,9602,5%
Mitarbeiter (Kopfzahl)3773585,3%

Einblicke

Der Chefarzt der Abteilung für Hand-, Plastische und Ästhetische Chirurgie, Dr. Tobias Köppe, hatte zum 1. Dezember 2019 seinen Dienst angetreten. Unter der Leitung von Dr. Köppe soll – neben der bereits etablierten Handchirurgie – auch der Bereich der Plastischen Chirurgie zunehmend ausgebaut werden, etwa mit Straffungs-Operationen nach hoher Gewichtsabnahme.

Das St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln konnte auch im Jahr 2020 das Förderaudit nach DIN-EN-ISO (einschließlich proCum Cert) erfolgreich durchführen. Die Auditoren bescheinigten dem Süchtelner Krankenhaus erneut eine hohe Qualität der Behandlungsabläufe.

Das Krankenhaus Süchteln verfügt nun über eine eigene Abteilung für Anästhesie- und Intensivmedizin. Zum 1. September 2020 wurde Dr. Jessica Görgens zur Chefärztin dieses Bereichs ernannt. Zuvor war Dr. Görgens ärztliche Leiterin der Zentralen Notaufnahme (ZNA) seit deren Eröffnung in 2018. Die ärztliche Leitung der ZNA liegt nun bei Oberärztin Mila Henn.

Die geriatrische Abteilung hat ein eigenes Kompetenzzentrum für Altersmedizin gegründet. Dieses Zentrum hat sich zum Ziel gesetzt, die erste Anlaufstelle im Kreis Viersen für Fragen rund um die Versorgung älterer Menschen zu werden.

Im hauseigenen Bauchzentrum werden Patienten fachübergreifend internistisch und chirurgisch bei Bauchschmerzen aller Art behandelt und profitieren somit von einem interdisziplinären Therapieansatz.

Im Jahr 2021 soll eine Abteilung für konservative Orthopädie im St. Irmgardis-Krankenhaus etabliert werden.

Die Krankenpflegeschule wurde weiterentwickelt und in eine eigenständige GmbH überführt (AGP Viersen GmbH). Neben 350 Ausbildungsplätzen bietet diese Einrichtung auch ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsangebot im Bereich der Pflegeberufe an.

Ausblicke

Die Digitalisierung wird in der Einrichtung auch künftig weiter vorangetrieben und ausgebaut. Stand 2020 ist jeder Arzt bzw. jede Ärztin mit einem Tablet ausgestattet, um auch im patientennahen Bereich digitaler zu werden.

Fachgebiete

  • Ambulante kardiologische Rehabilitation
  • Anästhesie- und Intensivmedizin
  • Chirurgie
    • Allgemeinchirurgie
    • Handchirurgie
    • Koloproktologie
    • Plastische Chirurgie
    • Spezielle Unfallchirurgie
    • Viszeralchirurgie
  • Geriatrie
  • Innere Medizin
    • Diabetologie
    • Gastroenterologie
    • Innere Medizin (Allgemein)
    • Kardiologie
    • Onkologie
    • Pneumologie
  • Orthopädie
    • Wirbelsäulenchirurgie

Zertifikate

  • DIN EN ISO 9001:2008 und pCC KH (pCC) Krankenhaus, einschl. ambulante kardiologische Rehabilitation
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net)
  • Ambulante kardiologische Rehabilitation (QS-Reha-Verfahren/BQS)
  • AltersTraumaZentrum (DGU, CERT iQ) in Kooperation mit dem Allgemeinen Krankenhaus Viersen
  • AltersTraumaZentrum (DGU, CERT iQ) in Kooperation mit dem Hospital zum heiligen Geist Kempen
  • Vollmitgliedschaft Bundesverband Geriatrie
  • Aktion Saubere Hände