Blog : Orthopädie

Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen 2020

Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen 2020

Elisabeth-Krankenhaus Recklinghausen

20192018Veränderung in %
Fachabteilungen990,0%
Planbetten2302300,0%
Stationäre Patienten11.21110.9522,4%
Ambulante Patienten30.24329.7991,5%
Behandlungstage64.24161.4614,5%
Verweildauer im Ø (Tage)5,75,62,3%
Case Mix Index1,0741,0631,0%
Mitarbeiter (Kopfzahl)4874723,2%

Einblicke

In der Kardiologie wurde Mitte 2019 das Shockwave-Verfahren (Ultraschallverfahren gegen Kalkablagerung) eingeführt. Die ehemalige Kurzzeit- und Tagespflege „Haus Klara“ hat einen neuen Mieter: Das Haus Atemzeit hat die Räumlichkeiten übernommen. Seit Anfang 2020 hat Ulrike Much die Geschäftsführung des Elisabeth Krankenhauses Recklinghausen inne. In der Gefäßchirurgie kommt nun der Jetstream (Ein Verfahren zur Entfernung von Ablagerungen in Gefäßen) zum Einsatz. Seit März hat die Corona-Pandemie den Krankenhausalltag verändert. Alle öffentlichen Präsenzveranstaltungen wie die Abendsprechstunden und die hauseigene Gesundheitsmesse mussten abgesagt werden. Dafür bietet das Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen Telefonaktionen und Videosprechstunden an. Zudem wurde das Gesundheitsjournal rund um die Abteilungen und Leistungen im Elisabeth Krankenhaus veröffentlicht. Der „Service Wohnen“ für seniorengerechtes Wohnen feiert sein 20-jähriges Bestehen. Das AltersSchwindelZentrum erfreut sich großer Nachfrage. Seit Sommer 2020 nutzen die Radiologen einen neuen, hochmodernen MRT.

Ausblicke

Zu Beginn des Jahres 2021 wird ein neuer Chefarzt die Innere Medizin übernehmen. Mit Fördermitteln des Landes NRW führen wir einige größere Baumaßnahmen durch. Ein Corona-Schnelltest wird angeschafft.

Fachgebiete

  • Ambulante kardiologische Rehabilitation
  • Anästhesie
  • Chirurgie
    • Allgemeinchirurgie
    • Aneurysmachirurgie
    • Gefäßchirurgie
    • Handchirurgie
    • Plastische Chirurgie
    • Unfallchirurgie
    • Viszeralchirurgie
  • Geriatrie
  • Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
  • Innere Medizin
    • Diabetologie
    • Gastroenterologie
    • Kardiologie
    • Labormedizin
    • Onkologie/Hämatologie
    • Palliativmedizin
  • Intensivmedizin
  • Neurologie
  • Orthopädie
    • Konservative Orthopädie/Manuelle Medizin
    • Neuroorthopädie
    • Wirbelsäulenchirurgie
  • Radiologie

Zertifikate

  • DIN EN ISO 9001:2015 und pCC KH
  • angehörigenfreundliche Intensivstation (Stiftung Pflege)
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net)
  • AltersTraumaZentrum (DGU, CERT iQ)
  • Qualitätssiegel Geriatrie KH (Bundesverband Geriatrie, pCC)
  • Chest Pain Unit (DGK)
  • Stroke Unit (DSG)
  • Lokales TraumaZentrum DGU (CERT iQ)
  • Gefäßzentrum (DGG)
  • Certom – Qualifizierte Schmerztherapie (Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.; painCert)
  • Energie-Audit nach § 8a EDL-G (BFE Institut)
  • Teleradiologie (ÄKWL)
  • 5 Jahre hochqualitative DRG-Kalkulation (InEk)
St. Marien-Hospital Lüdinghausen 2020

St. Marien-Hospital Lüdinghausen 2020

St. Marien-Hospital Lüdinghausen

20192018Veränderung in %
Fachabteilungen550,0%
Planbetten18915819,6%
Stationäre Patienten7.1487.307-2,2%
Ambulante Patienten11.04611.744-5,9%
Behandlungstage59.88759.8510,1%
Verweildauer im Ø (Tage)8,48,22,3%
Case Mix Index1,0401,0083,2%
Mitarbeiter (Kopfzahl)4274201,7%

Einblicke

Vier Absolventen aus dem Medical College No 1 St. Petersburg absolvieren ihre praktische Phase im St. Marien-Hospital Lüdinghausen. Dank finanzieller Unterstützung des Kuratoriums werden neue Infusomaten und Perfusoren angeschafft. Es erfolgt die zweite Strangsanierung von Patientenzimmern auf drei Ebenen. Mit der Anschaffung eines neuen Computertomographen investiert die Klinik in neueste Gerätetechnik. In Kooperation mit dem Herz-Jesu-Krankenhaus Münster-Hiltrup wird das St. Marien-Hospital Lüdinghausen als Alterstraumazentrum zertifiziert. Der Energieverbrauch wird weiter gesenkt, die Klinik erhält das Verlängerungssiegel „Energie sparendes Krankenhaus. Dietmar Panske, MdL, Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und der Wirtschaftsförderer für den Kreis Coesfeld, Dr. Jürgen Grüner informieren sich über aktuelle Entwicklungen.

Ausblicke

Dank zusätzlicher Fördermittel kann die Sanierung des Bettenhaus B fortgesetzt werden. Zudem investiert das St. Marien-Hospital Lüdinghausen in die Digitalisierung und Medizintechnik. Durch diese Maßnahmen verbessert sich die Patientenunterbringung. Mit Einführung der Elektronischen Patientenakte und der geriatrischen Fallakte wird die webbasierte interne sowie sektorübergreifende Kommunikation optimiert und dadurch die Behandlungsqualität verbessert. Geplant ist die Anschaffung eines neuen C-Bogens für den OP sowie die eines Polymobils, ein mobiles Röntgengerät für die Intensivstation.

Fachgebiete

  • Anästhesie
  • Chirurgie
    • Allgemeinchirurgie
    • Gefäßchirurgie
    • Plastische Chirurgie
    • Unfallchirurgie
    • Viszeralchirurgie
  • Geriatrie
    • Geriatrische Rehabilitation
    • Tagesklinik Geriatrie
    • Zentrum für Akutgeriatrie
  • Innere Medizin
    • Gastroenterologie
    • Innere Medizin (Allgemein)
    • Kardiologie
  • Intensivmedizin
  • Orthopädie
    • Wirbelsäulenchirurgie

Zertifikate

  • DIN EN ISO 9001:2015 und pCC KH (pCC)
  • Qualitätssiegel Geriatrie für Akutkliniken (Bundesverband Geriatrie / pCC)
  • Qualitätssiegel Geriatrie für Reha (Bundesverband Geriatrie / BAR / pCC)
  • BUND–Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“
  • Euro safety, Health Net für Qualität und Transparenz in der Hygiene
  • Alterstraumazentrum
St. Elisabeth-Hospital Beckum 2020

St. Elisabeth-Hospital Beckum 2020

St. Elisabeth-Hospital Beckum

20192018Veränderung in %
Fachabteilungen770,0%
Planbetten220228-3,5%
Stationäre Patienten7.8767.5933,7%
Ambulante Patienten15.34914.9352,8%
Behandlungstage53.55153.5410,0%
Verweildauer im Ø (Tage)6,87,1-4,8%
Case Mix Index1,0041,006-0,2%
Mitarbeiter (Kopfzahl)3973746,1%

Einblicke

Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Dr. med. Michael Könighaus, der am St. Elisabeth-Hospital Beckum als Departmentleiter der Orthopädischen Chirurgie tätig ist, zählt zu den Spezialisten des Orthopädischen Behandlungszentrums Hamm (OBZH) und etablierte am heimischen Krankenhaus die minimal-invasive Hüftgelenksoperation nach dem sogenannten AMIS Verfahren (Anterior Minimal Invasive Surgery). Im St. Elisabeth-Hospital Beckum gab es im personellen Bereich eine weitere positive Veränderung: Seit Dezember 2019 leitet Dr. Kushtrim Shala als Chefarzt die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Proktologie.

Zur Verbesserung der medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Begleitung unheilbar kranker Menschen wurde ein berufsübergreifender Palliativer Dienst eingerichtet. Die hohe Qualität des Hauses konnte mit einem erfolgreichen Systemförderungsaudit der DIN EN ISO 9001:2015 (einschließlich proCum Cert) im Jahr 2019 bestätigt werden.

Ausblicke

Mit Hilfe einer umfangreichen Baumaßnahme wird die Endoskopieabteilung weiterentwickelt. Das Angebot der Geriatrischen Tagesklinik, die seit zwei Jahren besteht, soll ausgeweitet werden. Gestartet ist die Tagesklinik im Dezember 2017 mit vier Patienten, im Jahr 2018 kamen bereits 144 Patienten in die Tagesklinik, die über zehn Plätze verfügte. Im Jahr 2019 wurde das Angebot auf 15 Plätze erweitert und rund 245 Personen konnten dieses nutzen. Mit ihrem Angebot schließt die Geriatrische Tagesklinik die Lücke in der Versorgung und Therapie älterer Menschen des Kreises Warendorf und der näheren Umgebung.

Fachgebiete

  • Anästhesie
  • Chirurgie
    • Allgemeinchirurgie
    • Gefäßchirurgie
    • Unfallchirurgie
    • Viszeralchirurgie
  • Geriatrie
  • Innere Medizin
    • Angiologie
    • Diabetologie
    • Gastroenterologie
    • Innere Medizin (Allgemein)
    • Kardiologie
  • Intensivmedizin
  • Orthopädie
    • Konservative Orthopädie/Manuelle Medizin
    • Orthopädie (Allgemein)
    • Sportmedizin
  • Radiologie
  • Urologie

Zertifikate

  • DIN EN ISO 9001:2008 und pCC KH (pCC)
  • Aktion Saubere Hände Qualitätssiegel Gold
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net)
  • Qualitätssiegel „MRE Prävention & Antibiotikagebrauch“ (EurSafety Health-net)
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net) Stufe 3
  • Qualitätssiegel „Verstetigung und Hygienefachpersonal“
  • European hand hygiene award
  • DIN EN ISO 9001:2008 und pCC KH (pCC)
  • Aktion Saubere Hände Qualitätssiegel Silber
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net)
  • Qualitätssiegel „MRE Prävention & Antibiotikagebrauch“ (EurSafety Health-net)
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net) Stufe 3
  • Qualitätssiegel „Verstetigung und Hygienefachpersonal“
  • European hand hygiene award
  • Zertifiziertes Kontinenz- und Beckenbodenzentrum (Ahlen, Beckum)
  • Angehörigenfreundliche Intensivstation
St. Bernhard-Hospital Kamp-Lintfort 2020

St. Bernhard-Hospital Kamp-Lintfort 2020

St. Bernhard-Hospital Kamp-Lintfort

20192018Veränderung in %
Fachabteilungen10100,0%
Planbetten3563560,0%
Stationäre Patienten15.82315.6171,3%
Ambulante Patienten26.56925.5154,1%
Behandlungstage97.31998.162-0,9%
Verweildauer im Ø (Tage)6,26,3-2,4%
Case Mix Index1,0301,039-0,8%
Mitarbeiter (Kopfzahl)8017674,4%

Einblicke

In 2019 konnte die Sanierung unseres Bettenhauses planmäßig weitergeführt werden. Fertiggestellt sind nun insgesamt fünf Etagen, dazu gehören zwei Wahlleistungsbereiche mit hervorragendem Komfortangebot für Patienten und Angehörige. Die Endoskopie-Abteilung wurde im Rahmen umfangreicher Baumaßnahmen auf den modernsten räumlichen und technischen Stand gebracht.

Die hohe Behandlungsqualität der Fachkliniken wurde im Rahmen mehrerer Re-Zertifizierungen, wie z. B. DIN EN ISO 9001:2015, Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)  Kompetenzzentren für Minimal Invasive Chirurgie, Hernienchirurgie und Proktologische Chirurgie oder die Chest pain unit durch die DKG bestätigt. Das Mitra-Clip-Verfahren zur nicht-invasiven Behandlung von Herzklappen-Defekten ist als Routineverfahren eingeführt. Die neue „Ambulante Spezialärztliche Versorgung“ mit dem Schwerpunkt der Behandlung von “Gastrointestinalen Tumoren“ wurde im Facharztzentrum am St. Bernhard-Hospital etabliert.

Clemens Roeling übernahm zum Ende des Jahres 2019 als neuer Pflegedirektor die Leitung des Pflegedienstes. Vor dem Hintergrund der Neugestaltung der generalistischen Pflegeausbildung ab 2020 und der engen Zusammenarbeit mit den Kooperationshäusern verfügt die Katholische Bildungsakademie Niederrhein über 225 Ausbildungsplätze für Pflegeberufe.

Ausblicke

Die umfangreiche Sanierung des Bettenhauses wird fortgesetzt, die letzte Etage muss aufgrund der COVID-19-Pandemie in zwei Schritten saniert werden. So wird Mitte 2022 das komplette Bettenhaus modernisiert sein. Das St. Bernhard-Hospital hat sich dem Molekularen Tumorboard (MTB) Niederrhein angeschlossen. In diesem überregionalen Expertennetzwerk werden onkologische Krankheitsverläufe unter besonderer Berücksichtigung eines sogenannten genomischen Tumorprofilings diskutiert. Dadurch sollen Patienten Zugang zu neuen zielgerichteten Therapien und klinischen Studien bekommen.

Fachgebiete

  • Anästhesie
  • Chirurgie
    • Allgemeinchirurgie
    • Aneurysmachirurgie
    • Gefäßchirurgie
    • Spezielle Unfallchirurgie
    • Unfallchirurgie
    • Viszeralchirurgie
  • Haut- und Geschlechtskrankheiten
  • Innere Medizin
    • Angiologie
    • Darmzentrum
    • Gastroenterologie
    • Infektiologie
    • Innere Medizin (Allgemein)
    • Kardiologie
    • Onkologie/Hämatologie
    • Palliativmedizin
    • Pneumologie
  • Intensivmedizin
  • Nuklearmedizin
  • Orthopädie
    • Konservative Orthopädie/Manuelle Medizin
    • Orthopädie (Allgemein)

Zertifikate

  • pCC nach DIN EN 9001:2015 inkl. Darmkrebszentrum
  • lokales Traumazentrum (DGU, DIOcert)
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net)
  • Venen Kompetenz Zentrum
  • Kompetenzzentrum Minimal Invasive Chirurgie (DGAV)
  • Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie (DGAV)
  • Kompetenzzentrum für Chirurgische Koloproktologie (DGAV)
  • Chest Pain Unit (DGK-Zertifiziert)
  • endoCert zertifizierte Klinik
St. Franziskus-Hospital Ahlen 2020

St. Franziskus-Hospital Ahlen 2020

St. Franziskus-Hospital Ahlen

20192018Veränderung in %
Fachabteilungen990,0%
Planbetten260307-15,3%
Stationäre Patienten13.98214.353-2,6%
Ambulante Patienten30.86730.7680,3%
Behandlungstage69.86169.0711,1%
Verweildauer im Ø (Tage)5,04,84,1%
Case Mix Index0,8100,7882,8%
Mitarbeiter (Kopfzahl)8177528,6%

Einblicke

Im Herbst des Jahres 2019 findet mit dem Lungenzentrum Hamm-Ahlen-Beckum der gemeinsam gestaltete Lungentag in der St. Barbara-Klinik statt. „Ruhe vor dem Sturm“- das künstlerische Fenster von Professor Dr. Claus Hipp und Gustav van Treeck im renovierten Kreißsaal wurde mit einem Festakt im St. Franziskus-Hospital Ahlen eingeweiht. Im November 2019 wurde die Herzwoche mit einem Infotag im Rathaus gemeinsam mit den niedergelassenen Kardiologen thematisiert. Im Dezember 2019 wurde die Kinder- und Jugendklinik am St. Franziskus-Hospital mit dem Qualitätssiegel „Zertifiziertes Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche“ der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) ausgezeichnet.

Seit Anfang 2020 werden die Ausbildungen in der Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege sowie in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege in einer generalistischen Berufsausbildung mit der neuen Berufsbezeichnung „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ zusammengeführt und an der Zentralen Krankenpflegeschule unterrichtet. Zum 01.10.2020 hat bereits der dritte Kurs unter der Maßgabe der generalistischen Ausbildung angefangen. Im Januar 2020 fand erstmalig der Jahresempfang der Stadt Ahlen zusammen mit dem St. Franziskus-Hospital Ahlen in der Stadthalle statt. Im Februar 2020 startete die gemeinsame „Diversity“ Kampagne mit dem katholischen Krankenhausverband Deutschlands (kkvd). Seit März greifen Coronaschutzmaßnahmen: Besuchereinschränkungen, Veranstaltungseinschränkungen, Intensivbetten, Kampagne „Wir bleiben hier – bleiben Sie Zuhause“. Im April 2020 erhält die Klinik für Kinder- und Jugendliche am St. Franziskus-Hospital Qualitätssiegel „Für Kinder2020-2021“ zum sechsten Mal. Im Mai 2020 besuchte Regierungspräsidentin Dorothee Feller das St. Franziskus-Hospital Ahlen. Im Oktober 2020 übergab Schulleiter der Zentralen Krankenpflegeschule, Dirk Siedenhans, offiziell die Schulleitung an Michael Berchtold und ging zusammen mit seiner Stellvertretung Maria Perz in den Ruhestand.

Ausblicke

Das St. Franziskus-Hospital hat die DIN ISO und proCum Zert erfolgreich absolviert und wird für die Vergabe des Zertifikates empfohlen.

Fachgebiete

  • Anästhesie
  • Chirurgie
    • Allgemeinchirurgie
    • Koloproktologie
    • Spezielle Unfallchirurgie
    • Thoraxchirurgie
    • Unfallchirurgie
    • Viszeralchirurgie
  • Frauenheilkunde
    • Descensus- und Inkontinenzchirurgie
    • Geburtshilfe
    • Spezielle operative Gynäkologie
  • Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
  • Innere Medizin
    • Darmzentrum
    • Diabetologie
    • Gastroenterologie
    • Innere Medizin (Allgemein)
    • Kardiologie
    • Pneumologie
  • Intensivmedizin
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Neonatologie/Kinderintensivmedizin
  • Neurologie
  • Nuklearmedizin
  • Orthopädie
    • Orthopädie (Allgemein)
    • Sportmedizin
  • Radiologie
  • Schlafmedizin

Zertifikate

  • regionales Traumazentrum  (DGU, DIOcert)
  • angehörigenfreundliche Intensivstation (Stiftung Pflege)
  • EndoProthetikZentrum (DGOOC, ClarCert)
  • MRSA-Qualitätssiegel Silber (EUREGIO MRSA-net)
  • Ausgezeichnet. Für Kinder (GKinD e.V.)
  • Gütesiegel für qualitätsgesicherte Hernienchirurgie (DHG)
  • Darstellung im Jahresbericht
  • Darmzentrum (ISO 9001:2015, TÜV SÜD)
  • Lokales Traumazentrum (DGU, Cert IQ)
  • Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Ahlen-Beckum (Deutsche Kontinenzgessellschaft)
  • EndoProthetikZentrum (DGOOC, ClarCert)
  • Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie (DHG)
  • angehörigenfreundliche Intensivstation (Stiftung Pflege)
  • MRSA-Qualitätssiegel Silber (EUREGIO MRSA-net)
  • Aktion Saubere Hände Qualitätssiegel Silber
  • Für Kinder (GKinD e.V.)
St. Franziskus-Hospital Münster 2020

St. Franziskus-Hospital Münster 2020

St. Franziskus-Hospital Münster

_St. Franziskus-Hospital, Münster
20192018Veränderung in %
Fachabteilungen18180,0%
Planbetten5985626,4%
Stationäre Patienten31.85031.923-0,2%
Ambulante Patienten74.18271.3653,9%
Behandlungstage169.313167.3911,1%
Verweildauer im Ø (Tage)5,35,22,2%
Case Mix Index1,1321,1240,7%
Mitarbeiter (Kopfzahl)2.0722.106-1,6%

Einblicke

Die unerwartete Corona-Pandemie zum Jahresbeginn 2020 hatte erhebliche Auswirkungen auf alle Bereiche des Hospitals. Durch das außergewöhnliche Engagement des gesamten “Team Franziskus“ wurden die Herausforderungen erfolgreich gemeistert.

Nach rund vierjähriger Umbauphase wurde die neue Zentrale Notaufnahme in Betrieb genommen. Mit dem modernen Bereich verfügt das Hospital nun über neueste Behandlungstechnik und verbesserte Ablaufprozesse in den Räumlichkeiten, deren Ursprung auf das Jahr 1897 zurückgehen. Mit einem teilstationären Angebot für Integrative Onkologie wurde das medizinische Spektrum auf dem FranziskusCampus erweitert. Ebenso hat auch das interdisziplinäre Diabetische Fußzentrum seine Arbeit aufgenommen.

Die Hospitalleitung wurde mit Annika Wolter als weitere Geschäftsführerin ergänzt.

Ausblicke

Die bereits im Jahr 2018 begonnenen intensiven Aktivitäten zur Stärkung der Pflege im St. Franziskus-Hospital werden weiter fortgesetzt. Mit der Franziskus-Gesundheitsakademie Münster, dem regionalen Zusammenschluss der Häuser der Stiftung um Münster für die Ausbildung in den Gesundheitsberufen, sollen die Angebote für Pflegehelfer und Pflegekräfte in Aus- und Weiterbildung mit einem integrierten Simulationszentrum erweitert werden.

Nach dem Umzug und der Modernisierung der Dialyse, die im Jahr 2021 abgeschlossen sein soll, wird die Neugeborenen-Intensivstation in die unmittelbare Nähe des Kreißsaals verlagert. Außerdem werden die neuen Stationen im ehemaligen Bereich des Mutterhauses bezogen werden können.

Fachgebiete

  • Anästhesie
  • Augenheilkunde
  • Chirurgie
    • Allgemeinchirurgie
    • Aneurysmachirurgie
    • Gefäßchirurgie
    • Koloproktologie
    • Unfallchirurgie
    • Viszeralchirurgie
  • Frauenheilkunde
    • Brustklinik
    • Brustzentrum
    • Descensus- und Inkontinenzchirurgie
    • Geburtshilfe
    • Spezielle operative Gynäkologie
  • Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
  • Innere Medizin
    • Angiologie
    • Darmzentrum
    • Diabetologie
    • Gastroenterologie
    • Infektiologie
    • Innere Medizin (Allgemein)
    • Kardiologie
    • Labormedizin
    • Nephrologie
    • Onkologie/Hämatologie
    • Palliativmedizin
    • Pneumologie
  • Intensivmedizin
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Neonatologie/Kinderintensivmedizin
  • Neurologie
  • Nuklearmedizin
  • Orthopädie
    • Fußchirurgisches Zentrum
    • Kinderorthopädie
    • Neuroorthopädie
    • Orthopädie (Allgemein)
    • Sportmedizin
    • Wirbelsäulenchirurgie
  • Radiologie
    • Neuroradiologie
  • Rheumatologie
  • Schlafmedizin

Zertifikate

  • DIN EN ISO 9001:2015 Gesamthaus (pCC)
  • Darmkrebszentrum (einschl. DIN EN ISO 9001:2008, DKG, OnkoZert)
  • Brustzentrum (Land NRW, ÄK-Zert)
  • regionales Traumazentrum  (DGU, DIOcert)
  • angehörigenfreundliche Intensivstation (Stiftung Pflege)
  • angehörigenfreundliche Kinderintensivstation  (Stiftung Pflege)
  • EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung  (DGOOC, ClarCert)
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net) Stufe 3
  • Gütesiegel für qualitätsgesicherte Hernienchirurgie (DHG)
  • Qualifizierte Schmerztherapie (Certkom)
  • Station Ernährung: Vollwertige Ernährung im Krankenhäusern und Rehaklinken (DGE)
  • Ärztekammer Westfalen Lippe
  • Franziskus Hospital Münster als Wirbelsäulenzentrum der höchsten Stufe zertifiziert
  • Gynäkologisches Krebszentrum (DKG, OnkoZert)
  • Gefäßchirurgisches Zentrum (RAL)
  • Perinatalzentrum (Ärztekammer Westfalen-Lippe)
St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank 2020

St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank 2020

St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank – Rheinisches Rheuma-Zentrum

20192018Veränderung in %
Fachabteilungen440,0%
Planbetten88880,0%
Stationäre Patienten2.9783.027-1,6%
Ambulante Patienten23.64721.9177,9%
Behandlungstage25.05325.670-2,4%
Verweildauer im Ø (Tage)8,48,5-1,0%
Case Mix Index1,2461,253-0,5%
Mitarbeiter (Kopfzahl)1691624,3%

Einblicke

Das St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank führte im Jahr 2020 die Zertifizierung nach DIN-EN-ISO (einschließlich proCumCert) zum wiederholten Male erfolgreich durch.

Privatdozent Dr. Tim Claßen, Chefarzt der Abteilung für Orthopädie, erhielt gemeinsam mit seinem erfahrenen Team erneut die Auszeichnung (bzw. Empfehlung) der AOK Rheinland-Hamburg und dem Magazin „FOCUS Gesundheit“.

Die renommierte Abteilung für Rheumatologie wurde in 2019 vom Verband Rheumatologischer Akutkliniken mit dem „KOBRA“-Gütesiegel ausgezeichnet. Die rheumatologische Abteilung des Hospitals übernimmt zum Jahresende 2020 ein neuer Chefarzt, Prof. Dr. Stefan Vordenbäumen. Sein Vorgänger, Dr. Stefan Ewerbeck, der über 26 Jahre für das Hospital in leitender Funktion tätig war, wird dann in den Ruhestand wechseln.

Auch die Konservative Orthopädie etablierte sich unter der Leitung von Chefarzt Dr. Florian Danckwerth und seinem Team erfolgreich weiter.

Die kaufmännische Leitung des Hauses übernahm zum 1. August 2020 Julia Held. Sie folgt auf Peter Potysch, der die Position seit 2016 innehatte und zur St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen gewechselt ist.

Ausblicke

Allen Patienten des Hauses steht nun eine Online-Terminvereinbarung zur Verfügung, die erfolgreich genutzt wird. Voraussetzung für die Erreichung des Gütesiegels sind eine Teilnahme von mindestens 150 Patienten sowie umfangreiche Fachkompetenz bei den behandelnden Ärzten.

Zum Jahreswechsel 2020 / 2021 steht auch der Endspurt der Bauphase im Meerbuscher Hospital an – ein Erweiterungsneubau mit 64 neuen Betten ist seit Ende 2019 entstanden.

Der Neubau ermöglicht weitere Verbesserungen in der Unterbringungsqualität für Patienten, inklusive neuer Parkflächen sowie renovierte Stationsbereiche im Bestandsgebäude.

Fachgebiete

  • Anästhesie- und Intensivmedizin
  • Innere Medizin
    • Rheumatologie
  • Orthopädie
    • Fußchirurgisches Zentrum
    • Orthopädie (Allgemein)
  • Rheumatologie
  • Tagesklinik Rheumatologie

Zertifikate

  • DIN EN ISO 9001:2015 und pCC KH (pCC)
  • Gütesiegel des Verbandes Rheumatologischer Akutkliniken (VRA/BQS)
  • EndoProthetikZentrum (DGOOC, ClarCert)
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net)
  • Krankenhausnavigator der AOK Rheinland-Hamburg
  • FOCUS Gesundheit
St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln 2020

St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln 2020

St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln

20192018Veränderung in %
Fachabteilungen440,0%
Planbetten1601600,0%
Stationäre Patienten5.9286.179-4,1%
Ambulante Patienten16.16216.1360,2%
Behandlungstage44.24645.837-3,5%
Verweildauer im Ø (Tage)7,57,40,9%
Case Mix Index0,9840,9602,5%
Mitarbeiter (Kopfzahl)3773585,3%

Einblicke

Der Chefarzt der Abteilung für Hand-, Plastische und Ästhetische Chirurgie, Dr. Tobias Köppe, hatte zum 1. Dezember 2019 seinen Dienst angetreten. Unter der Leitung von Dr. Köppe soll – neben der bereits etablierten Handchirurgie – auch der Bereich der Plastischen Chirurgie zunehmend ausgebaut werden, etwa mit Straffungs-Operationen nach hoher Gewichtsabnahme.

Das St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln konnte auch im Jahr 2020 das Förderaudit nach DIN-EN-ISO (einschließlich proCum Cert) erfolgreich durchführen. Die Auditoren bescheinigten dem Süchtelner Krankenhaus erneut eine hohe Qualität der Behandlungsabläufe.

Das Krankenhaus Süchteln verfügt nun über eine eigene Abteilung für Anästhesie- und Intensivmedizin. Zum 1. September 2020 wurde Dr. Jessica Görgens zur Chefärztin dieses Bereichs ernannt. Zuvor war Dr. Görgens ärztliche Leiterin der Zentralen Notaufnahme (ZNA) seit deren Eröffnung in 2018. Die ärztliche Leitung der ZNA liegt nun bei Oberärztin Mila Henn.

Die geriatrische Abteilung hat ein eigenes Kompetenzzentrum für Altersmedizin gegründet. Dieses Zentrum hat sich zum Ziel gesetzt, die erste Anlaufstelle im Kreis Viersen für Fragen rund um die Versorgung älterer Menschen zu werden.

Im hauseigenen Bauchzentrum werden Patienten fachübergreifend internistisch und chirurgisch bei Bauchschmerzen aller Art behandelt und profitieren somit von einem interdisziplinären Therapieansatz.

Im Jahr 2021 soll eine Abteilung für konservative Orthopädie im St. Irmgardis-Krankenhaus etabliert werden.

Die Krankenpflegeschule wurde weiterentwickelt und in eine eigenständige GmbH überführt (AGP Viersen GmbH). Neben 350 Ausbildungsplätzen bietet diese Einrichtung auch ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsangebot im Bereich der Pflegeberufe an.

Ausblicke

Die Digitalisierung wird in der Einrichtung auch künftig weiter vorangetrieben und ausgebaut. Stand 2020 ist jeder Arzt bzw. jede Ärztin mit einem Tablet ausgestattet, um auch im patientennahen Bereich digitaler zu werden.

Fachgebiete

  • Ambulante kardiologische Rehabilitation
  • Anästhesie- und Intensivmedizin
  • Chirurgie
    • Allgemeinchirurgie
    • Handchirurgie
    • Koloproktologie
    • Plastische Chirurgie
    • Spezielle Unfallchirurgie
    • Viszeralchirurgie
  • Geriatrie
  • Innere Medizin
    • Diabetologie
    • Gastroenterologie
    • Innere Medizin (Allgemein)
    • Kardiologie
    • Onkologie
    • Pneumologie
  • Orthopädie
    • Wirbelsäulenchirurgie

Zertifikate

  • DIN EN ISO 9001:2008 und pCC KH (pCC) Krankenhaus, einschl. ambulante kardiologische Rehabilitation
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net)
  • Ambulante kardiologische Rehabilitation (QS-Reha-Verfahren/BQS)
  • AltersTraumaZentrum (DGU, CERT iQ) in Kooperation mit dem Allgemeinen Krankenhaus Viersen
  • AltersTraumaZentrum (DGU, CERT iQ) in Kooperation mit dem Hospital zum heiligen Geist Kempen
  • Vollmitgliedschaft Bundesverband Geriatrie
  • Aktion Saubere Hände
St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen 2020

St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen 2020

 St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen

20192018Veränderung in %
Fachabteilungen15150,0%
Planbetten*6016010,0%
Stationäre Patienten22.82822.2522,6%
Ambulante Patienten74.07374.0710,0%
Behandlungstage133.419128.5843,8%
Verweildauer im Ø (Tage)5,85,80,8%
Case Mix Index1,1761,1373,4%
Mitarbeiter (Kopfzahl)1.2681.2570,9%

Einblicke

Anfang des Jahres übergab der langjährige Chefarzt der Nephrologie Dr. med. Hans Pfleiderer den Staffelstab an Dr. med. Markus Wiechmann. Im April wurde Dr. med. Reiner Kempf in die Reihen der Chefärzte aufgenommen. Mit ihm wurde das Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Mikrobiologie neu an der St. Barbara-Klinik Hamm GmbH etabliert, das seitdem das Leistungsspektrum der beiden Standorte wesentlich ergänzt. Während der ersten Hochphase der Corona-Pandemie konnte die St. Barbara-Klinik mit der Infektionsstation einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der COVID-19-Patienten in Hamm leisten und das KVWL-Behandlungszentrums für ambulante Corona-Patienten war auf dem Gelände der St. Barbara-Klinik angesiedelt.

Im April konnte die Elternschule bereits auf 25 Jahre Arbeit für junge Familien zurückblicken. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Feierlichkeiten dazu ausfallen.

Mitte des Jahres wurde die gesamte Klinik erneut im FAZ-Ranking „Deutschlands beste Krankenhäuser“ ausgezeichnet und darüber hinaus wurden acht Fachabteilungen in die Einzelrankings aufgenommen. Priv. Doz. Dr. med. Matthias Kraemer wurde im Fach Proktologie in die Liste der FOCUS-Top-Mediziner aufgenommen und die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie bestätigte ihre langjährige Zertifizierung zum Darmkrebszentrum, zum Referenzzentrum für minimalinvasive Chirurgie und chirurgische Koloproktologie. Die Klinik für Unfallchirurgie erhielt gemeinsam mit der Geriatrie im St. Elisabeth-Krankenhaus Beckum die Re-Zertifizierung zum Alterstraumazentrum. Auch im Bereich des Lungenzentrums wurde die Zusammenarbeit der Stiftungseinrichtungen in der Region Hamm-Ahlen-Beckum weiter ausgebaut.

Im August wurde Dipl.-Volkswirt Peter Potysch neuer Kaufmännischer Direktor. Damit komplettiert er neben dem Ärztlichen Direktor Dr. Rainer Löb, Pflegedirektor Jens Alberti und Geschäftsführer Thorsten Keuschen das Direktorium der St. Barbara-Klinik Hamm GmbH.

Auch baulich ging es am Heessener Standort weiter: Innerhalb des Gebäudes wurden verschiedene Umbauarbeiten und Umzüge durchgeführt, um größere Bauarbeiten im Bestand für die Integration der Ambulanzen aus dem St. Josef-Krankenhaus zu ermöglichen. Im Park gab es zunächst vorbereitende Arbeiten und ab Oktober die Baumaßnahmen für die Erweiterung des Bettenhauses. Im September konnte die Erweiterung der Parkflächen an der St. Barbara-Klinik offiziell eröffnet werden. Darüber hinaus ging im Herbst das neue Herzkatheterlabor mit modernster Technik in Betrieb.

Ausblicke

2021 stehen weitere Planungen und Bauarbeiten zur Erweiterung der Kapazitäten am Heessener Standort an. Die Klinik für Neurochirurgie wird das Zertifizierungsverfahren zum Wirbelsäulenzentrum durchlaufen.

Fachgebiete

  • Anästhesie
    • Schmerzmedizin
  • Augenheilkunde
  • Chirurgie
    • Adipositaschirurgie
    • Allgemeinchirurgie
    • Alterstraumazentrum
    • Aneurysmachirurgie
    • Darmkrebszentrum
    • Elektrophysiologie
    • Endokrine Chirurgie
    • Endoprothetikzentrum
    • Handchirurgie
    • Hepatologie
    • Koloproktologie
    • Oberbauchchirurgie
    • Palliativmedizin
    • Plastische Chirurgie
    • Spezielle Unfallchirurgie
    • Unfallchirurgie
    • Viszeralchirurgie
  • Frauenheilkunde
    • Brustzentrum
    • Descensus- und Inkontinenzchirurgie
    • Geburtshilfe
    • Spezielle operative Gynäkologie
  • Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
  • Innere Medizin
    • Allergologie
    • Angiologie
    • Diabetologie
    • Gastroenterologie
    • Infektiologie
    • Innere Medizin (Allgemein)
    • Kardiologie
    • Nephrologie
    • Onkologie/Hämatologie
    • Pneumologie
  • Intensivmedizin
  • Neurochirurgie
    • Stereotaxie
  • Orthopädie
    • Orthopädie (Allgemein)
    • Sportmedizin
    • Wirbelsäulenchirurgie
  • Radiologie
    • Neuroradiologie
  • Urologie
    • Kinderurologie
    • Uro-Gynäkologie

Zertifikate

  • DIN EN ISO 9001:2008 und pCC KH (pCC)
  • DIN EN ISO 9001:2008 (AgriZert):Küche
  • Darmkrebszentrum (einschl. DIN EN ISO 9001:2008, DKG, OnkoZert)
  • Brustzentrum (Land NRW, ÄK-Zert)
  • regionales Traumazentrum  (DGU, DIOcert)
  • EndoProthetikZentrum (DGOOC, ClarCert)
  • MRSA-Qualitätssiegel (mre Netzwerk Nordwest)
  • Hypertoniezentrum (DHL)
  • Gütesiegel für qualitätsgesicherte Hernienchirurgie (DHG)
  • Kompetenzzenrum für Hernienchirugie (DGAV)
  • Kompetenz- und Referenzzentrum für chirurgische Koloproktologie (DGAV)
  • Kompetenz- und Referenzzentrum für Minimalinvasive Chirurgie (DGAV)
  • Schlaflabor (akkreditiert durch die DGSM)
  • AltersTraumaZentrum (DGU)
  • Kompetenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chrirurgie (DGAV)
St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln 2019

St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln 2019

St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln

20182017VERÄND. IN %
Fachabteilungen440,0%
Planbetten1601600,0%
Stationäre Patienten6.1796.0691,8%
Ambulante Patienten16.13616.426-1,8%
Behandlungstage45.83745.3781,0%
Verweildauer im Ø (Tage)7,47,5-0,8%
Case Mix Index0,9600,966-0,7%
Mitarbeiter (Kopfzahl)3583492,6%

Einblicke

Das Krankenhaus nimmt den geriatrischen Versorgungsauftrag im Kreis Viersen wahr. Der Aufbau der Fachabteilung Geriatrie unter der Leitung von Chefarzt Hanns-Peter Klasen wurde erfolgreich vollzogen; 2019 feierte die Abteilung ihr fünfjähriges Bestehen. Ebenfalls in 2019 wurde das St. Irmgardis-Krankenhaus für sein klinikweites Diabetes-Engagement von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) mit dem Qualitäts-Siegel „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ ausgezeichnet.

Die neue Zentrale Notaufnahme, die alle gesetzlichen Regelungen zur gestuften Notfallversorgung erfüllt, wurde zum Jahresende 2018 erfolgreich fertiggestellt und konnte sich seitdem im Landkreis etablieren. Die an das Krankenhaus angegliederte Krankenpflegeschule konnte ihre Kapazitäten auf mittlerweile 50 Ausbildungsplätze erhöhen und sichert somit auch in Zukunft gut ausgebildetes Pflegefachpersonal. Darüber hinaus wird auch ein Duales Pflege-Studium angeboten.

Das St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln konnte auch im Jahr 2019 die Zertifizierung nach DIN EN ISO (einschließlich pro-Cum Cert) erfolgreich durchführen. Die Auditoren bescheinigten dem Süchtelner Krankenhaus erneut eine hohe Qualität der Behandlungsabläufe.

2018 wurden die Versorgung des Krankenhauses mit Medizinprodukten durch das medicalORDERcenter erfolgreich vorbereitet, so dass die neue Form der Belieferung ab 2019 erfolgt.

Ausblicke

Es ist geplant, die Krankenpflegeschule des St. Irmgardis-Krankenhauses gemeinsam mit dem regionalen Caritas-Verband sowie dem Allgemeinen Krankenhaus Viersen (AKH) zusammenzulegen. Dadurch wird die Ausbildungsstätte für die Zukunft noch besser aufgestellt sein und dem Ausbildungs-bedarf entsprechend der sogenannten Generalistik gerecht werden können.

Fachgebiete

  • Ambulante kardiologische Rehabilitation
  • Anästhesie
  • Chirurgie
    • Allgemeinchirurgie
    • Handchirurgie
    • Koloproktologie
    • Plastische Chirurgie
    • Spezielle Unfallchirurgie
    • Viszeralchirurgie
  • Innere Medizin
    • Diabetologie
    • Gastroenterologie
    • Innere Medizin (Allgemein)
    • Kardiologie
    • Onkologie/Hämatologie
    • Pneumologie
  • Intensivmedizin
  • Orthopädie
    • Wirbelsäulenchirurgie

Zertifikate

  • DIN EN ISO 9001:2008 und pCC KH (pCC) Krankenhaus, einschl. Krankenpflegesch und ambulante kardiologische Rehabilitation
  • Qualitätssiegel „MRSA“ (EurSafety Health-net)
  • Medizinische Rehabilitation (QS-Reha-Verfahren/BQS)
  • AltersTraumaZentrum (DGU, CERT iQ) in Kooperation mit dem Allgemeinen Krankenhaus Viersen
  • AltersTraumaZentrum (DGU, CERT iQ) in Kooperation mit dem Hospital zum heiligen Geist Kempen
  • Vollmitgliedschaft Bundesverband Geriatrie